Liebe Freunde des Handballsports,
Sehr geehrte Sponsoren,
Hallo Handballabteilung und Vereinsmitglieder,

die Saison 2019/2020 wirft ihre Schatten voraus. Im Aktiven wie auch im Jugendbereich standen oder stehen nachhaltige Veränderungen an. Besonders die Neuordnung der Spielklassen im HVW wirft bereits ihre Schatten voraus. Die Saisonvorbereitungen der einzelnen Teams sind fast abgeschlossen. Die Spielpläne stehen seit dem 22.07.2019 fest. Nun heißt es, wie auch im letzten Jahr, die gesteckten Ziele in die Tat umzusetzen. Sie sollten, besonders bei den Aktiven, erreicht werden.

Der Vorstand wünscht allzeit – Gut SPIEL!

Wie bereits veröffentlich hat sich der Vorstand auf der Jahreshauptversammlung im April 2019 neu aufgestellt. Durch das Ausscheiden von Gunter Zettl, dem der Vorstand an dieser Stelle nochmals für seine Arbeit in den letzten Jahren seinen besonderen Dank ausspricht, konnten die verbliebenen Vorstände Markus Mayer und Swen Dulkies das langjährige Abteilungsmitglied Harald Lehmann als neuen Vorstand gewinnen sowie, Benjamin Banzhaf als 1. Kassierer. Er wird bei seiner Arbeit durch Heiner Mack (2. Kassierer) tatkräftig unterstützt.
Der Vorstand hat in den letzten Wochen viele Gespräche mit allen Ressortleitern, dem Förderverein, Sponsoren, Helfern und Unterstützern geführt und hofft durch diese Gespräche einen gewissen „Flow“ in die Abläufe der Abteilung zu bekommen. Das neue Quartett hat sich viel vorgenommen für die neue Saison2019/2020. Der Vorstand wünscht sich eine rege Unterstützung durch die Abteilung.

Als absolut gelungen muss man die Jubiläumsveranstaltungen zur 1250 Jahr Feier der Stadt Weilheim ansehen. Vorausgegangen war der traditionelle „Vatertaghock“ am 30. Mai, das alljährliche Städlesfest am 02. Juni 2019 bei besten Wetter. Am 07. Juli 2019 fand das ganze seinen Höhepunkt im großen, nostalgischen Umzug durch Weilheims Straßen. Die Handballabteilung war mit dem frisch renovierten „Zügle“ und 14 Abteilungsmitgliedern vertreten. Eine super Sache!
Der Vorstand dankt an dieser Stelle allen Helferinnen und Helfern (Zeltauf- und Abbau), den „Zügle“ Schaffern und den Umzugsteilnehmern, den Leuten vom Städlesfest und den vielen im Hintergrund beteiligten Personen ganz außerordentlich für ihren Einsatz. Ohne Euch wäre das nicht möglich gewesen. Danke!
Einen besonderen Dank gilt noch der Firma Fischer Erdbau GmbH, Sanitär Kaufmann und Malerbetrieb Marc Burkhardt für ihre großartige Unterstützung, Danke!

Ein weiteres Ereignis wirft ebenfalls seine Schatten voraus. Im Jahr 2022 wird die Handballabteilung ihr 75. Jubiläum begehen. Der Vorstand wird zu diesem Thema im Oktober 2019 noch einmal eine Versammlung einberufen um, eine Entscheidung über die weitere Vorgehensweise für die kommende Zeit festzulegen. Wenn ihr Ideen, Vorschläge oder Wünsche habt, meldet Euch bitte unter der folgenden E-Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufruf!

Eine große Baustelle ist das Thema Schiedsrichter in unserem Verein. Und nicht nur bei uns. Schade ist nur das es andere Vereine immer wieder schaffen zumindest zwei-drei Leute (Jugend und Aktive) zu einem Lehrgang zu schicken, nur wir nicht. Die Gründe hierfür sind sicherlich Umfangreich aber manchmal nicht nachvollziehbar. Wir wollen hier auch keine schlechte Laune verbreiten aber Fakt ist, ohne Spielleiter wird es auch in Zukunft nicht gehen. Die ersten die das Problem zu spüren bekommen werden sind die Aktiven in den unteren Spielklassen. Hier könnte es in der neuen Saison dazu kommen, dass diese Mannschaften sich zu ihren Spielen einen Spielleiter suchen müssen.
Aber auch in den Leistungsklassen kann man sich nicht zurücklehnen. Hier werden auch vermehrt Spiele mit nur einem Spielleiter stattfinden. Und jeder der sich im Handball auskennt weiß, dass vier Augen einfach mehr sehen als zwei! Es wird wohl von Seiten des Bezirks noch einiges an Lösungsmöglichkeiten angeboten aber, das kratzt nur an der Oberfläche. Wir möchten nur in Erinnerung rufen dass Neulinge nur in den Jugendklassen starten. Niemand wird hier ins kalte Wasser geschmissen. Wo es geht, wird vom Vorstand unterstütz. Das Alter (ab 16 Jahren) spielt überhaupt keine Rolle. Wir möchten den Gedanken, die Jugend wird es schon richten, sofort aus allen Köpfen vertreiben. Nein, die Jugend allein wird es nicht richten, sondern auch die „Alten“ Hasen, Frauen wie Männer müssen ihren Teil beitragen.

Zur Info: Zurzeit haben wir drei aktive Schiedsrichter in der Abteilung: Rebecca Glaab (Frauen 1) Markus Mayer, Swen Dulkies (Vorstand). Wir müssten aber eigentlich acht Schiedsrichter stellen.
Bei einer Mitgliederstärke von 400 Personen in der Handballabteilung ist das einfach zu wenig! Wir müssen zum Ende der Saison 2019/2020 also wieder mit einem Strafbescheid in dreistelliger Höhe rechnen. Geld, das für andere Dinge nicht mehr zu Verfügung steht, weil es jetzt schon in die Rücklagen fließt. Wir möchten an jeden appellieren das jetzt die Zeit ist.

Wie im jeden Jahr wollen wir selbstverständlich nicht versäumen, schon vor dem ersten Anpfiff, dass sich die gesamte Handballfamilie des TSV Weilheim/T. e.V bei ihren Gönnern, Sponsoren und unermüdlichen Helfern für die Unterstützung bedankt. Ohne diese Hilfe ist und bleibt auch in Zukunft ein Spielbetrieb nicht aufrecht zu erhalten. „Last but not least“ schon jetzt ein großes Dankeschön an unser großartiges Publikum für vergangene und zukünftige Unterstützung, auch in schwierigen Zeiten.

Spieltechnik: Rückblick+Ausblick Saison 2019/2020

Damen 1:
Der Mannschaft gelang es in der abgelaufenen Saison leider nicht, ihr Potenzial abzurufen und die gesteckten Ziele zu erreichen. So war es nicht verwunderlich, dass die Mannschaft bis zum letzten Spieltag im Abstiegskampf steckte. Für die neue Saison können wir ein neues, altes Trainergesicht auf der Trainerbank begrüßen: Christoph Drüke. Er löst den langjährigen Trainer Andreas Klöhn als Trainer ab. Auch dem langjährigem Co-Trainer Christo Kiriakidis sei an dieser Stelle für sein großartiges Engagement gedankt. Wir dürfen auf die kommenden Ergebnisse der Mannschaft gespannt sein.

Damen II:
Nach einer mehr als durchwachsenden Saison konnte im letzten Spiel der Saison 2018/2019 das ausgegebene Ziel, der Klassenerhalt, geschafft werden.
Für die kommende Saison hat sich der neue Trainer Manuel Bauer als Ziel gesetzt mit dem Abstieg nichts zu tun haben zu wollen. Wir drücken die Daumen!

Herren I
Nach gutem Rundenbeginn schaffte es die Mannschaft nicht, die erwarteten Punktgewinne einzufahren. Die Ausfälle von Maxi Müller und Bernhard Illi konnte die Mannschaft nur schwerlich verkraften. Dadurch konnte das gesteckte Ziel, der Wiederaufstieg in BL, nicht erreicht werden obwohl er aus Sicht vieler Handballkenner möglich gewesen wäre.
Um dieses Unterfangen für die Saison 2019/2020 zu erreichen konnte sich die Mannschaft mit den neuen Spielern Sebastian Martin, Johannes Negwer und Oliver Latzel verstärken. Auch Bernhard Illi hat das Training wieder aufgenommen. Ziel soll es sein, wieder an die erfolgreichen Zeiten anzuknüpfen und einen schönen Handball in Weilheim zu spielen.

Herren 2:
Die Mannschaft um das Trainergespann Schill/Klein stand vor der schweren Aufgabe aus
einem wilden Haufen eine schlagkräftige Mannschaft zu formen. Was auch in den meisten Spielen gelang. So konnte unter anderem ein unerwarteter Sieg beim haushohen Favoriten TSV Denkendorf II errungen werden. Auch in diesem Jahr gilt es die jungen Spieler heranzuführen und mit der Mannschaft den Klassenerhalt zu schaffen.

Mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand
Abt. Handball

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok