Nach einem umkämpften Spiel steht der TSV Weilheim erneut ohne Punkte da. Gegen die Landesligareserve des Team Esslingen setzte es am vergangenen Samstag eine schmerzhafte 22:24 (12:10)-Niederlage. Somit steht der TSV Weilheim weiter auf dem achten Tabellenplatz.

Die erste Halbzeit wurde durch ein stetiges Auf und Ab beider Mannschaften bestimmt. So startete der TSV Weilheim gut in die Partie und konnte schnell eine 1:4-Führung bis zur 7. Spielminute herausspielen und auch bis zur 12. Minute (3:6) halten. Anschließend verpassten die Roten jedoch die Möglichkeit weiter davon zu ziehen und so die Weichen auf Sieg zu stellen. Es folgte eine in dieser Saison so häufig eintretende Schwächephase mit fahrlässiger Chancenverwertung und unüberlegten Torabschlüssen. Dazu ermöglichte eine zwischenzeitlich inkonsequente Abwehrleistung den Esslinger Akteuren in der 17. Spielminute erstmals selbst mit 7:6 in Führung zu gehen. Mit einem Wechsel in der Abwehrmitte gelang es den Weilheimern wieder die Abwehr zu stabilisieren. Durch schnelle Ballgewinne und einfache Tore per Tempogegenstoß konnten die Limburgstädter bis zur 24. Minute auf 7:11 davonzuziehen. Die Auszeit vom Esslinger Trainer Sven Reichenberger brachte wiederum das TEAM zurück in die Spur. Das führte zu einem Halbzeitstand von 10:12 für die Weilheimer.
Die zweite Halbzeit entwickelte sich dann zu einem Spiel auf Augenhöhe. Keine der beiden Mannschaften konnte sich bedeutend absetzten und das Spiel unter seine Kontrolle bringen. Esslingen ging in der 38. Minute mit 15:14 in Führung und Weilheim konnte bis zum 21:21 in der 54. Minute immer wieder ausgleichen. Auf Weilheimer Seite waren für diese Spielentwicklung vor allem wieder zu viele überhastete und unkonzentrierte Torabschlüsse verantwortlich, die die Esslinger konsequent per Tempogegenstoß bestraften. Jan-Phillip Harrer erzielte dann für das TEAM in der 58. Spielminute die zwei Tore Führung zum 23:21. Trotz Auszeit mit der Umstellung auf eine offensive Abwehr und einem schnellen Tor durch Josef Roth gelang es den Weilheimern nicht mehr diesen Rückstand aufzuholen. Esslingen konnte sechs Sekunden vor Abpfiff die 24:22-Niederlage des TSV Weilheims besiegeln.
Nach dieser Niederlage steht der TSV Weilheim nur noch einen Punkt beziehungsweise drei Punkte vor den Verfolgern aus Esslingen und Grabenstetten entfernt. Somit sind die Roten in der nächsten Woche am Samstag um 20:00 gegen den TSV Neuhausen/Filder 2 in heimischer Halle zum Siegen verdammt.


TSV Weilheim: Latzel, Schmid; L. Banzhaf (1), Roth (2), Sigel (1), Klein (1), Braun (3), B. Banzhaf (3), Seyferle (5), Ulmer (3), Klett (4), Hartmann.

TEAM Esslingen 2: Funk, Ulrich, Harrer (5), Schall, Wittmann (3), Fehrlen (3), Harrer, Gehring (3), Huß, Schnückler, Rosenberger (2), Gimoussiakakis (2), Raumer (2), Dobras (4).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok