Hiobsbotschaft zum Saisonstart

Endlich ist es soweit: Für die Handballer des TSV Weilheim startet am Samstag die Mission Wiederaufstieg in die Bezirksliga. Dass dies kein einfaches Unterfangen wird weiß man im Lager der Roten spätestens seit der letzten Saison, als man diese auf einem ernüchterndem sechsten Tabellenplatz beendet hatte. Doch der Grundstein für die kommende Spielzeit wurde seitens der Verantwortlichen gelegt.

Mit der Verpflichtung von Sebastian Martin vom TSV Grabenstetten konnten die Weilheimer einen spielstarken und zudem torgefährlichen Rückraumspieler gewinnen. Johannes Negwer (TV Altbach) wird mit seiner Erfahrung die halbrechte und die rechte Außenpositon verstärken und mit Oliver Latzel (VfL Kirchheim) konnte man auf der Torhüterposition an Qualität gewinnen. Ergänzt wird der Kader durch Dan Stelzer und Andreas Klöhn. Stelzer kommt aus der eigenen Jugend und Klöhn wird von der „zweiten“ hochgezogen. Dass die Neuverpflichtungen Früchte tragen zeigte sich während der kräftezehrenden Vorbereitung, so zum Beispiel beim 26:26 gegen den in der Württembergliga vertretenen TV Altenstadt. Man sah sich für den Saisonstart gerüstet.

Doch dann folgte die Hiobsbotschaft: Beim Vorbereitungsturnier in Urach verletzte sich Kapitän Patrick Seyferle. Die anschließende MRT Untersuchung bestätigte den Verdacht des Kreuzbandrisses. Er wird somit den Weilheimern für die kommende Spielzeit nicht zur Verfügung stehen. „Mit Seyferle verlieren wir den Kopf der Mannschaft“, so Trainer Michael Rehkugler, fügte aber optimistisch hinzu „es ist immernoch genügend Qualität im Kader um an unserem Ziel festzuhalten“. Wie die Mannschaft den Ausfall von Abwehrspezialist Seyferle verkraftet zeigt sich bereits am kommenden Samstag. Zum ersten Spiel in der Bezirksklasse ist man zu Gast beim TSV Grabenstetten 2. Da die 1. Mannschaft der „Höllablitze“ an diesem Wochenende spielfrei hat, bleibt abzuwarten auf welche Mannschaft der TSV Weilheim trifft.

Fehlen wird den Roten neben Patrick Seyferle auch Sebastian Martin, welcher sich aktuell noch im Urlaub befindet.

TSV Weilheim: Illi, Latzel; Roth, Hartmann , B. Banzhaf, L. Banzhaf, Stelzer, Sigel, Klett, Negwer, Klöhn.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok