Harter Brocken im ersten Heimspiel

Zum zweiten Saisonspiel am kommenden Sonntag empfangen die Handballer des TSV Weilheim bereits einen der Aufstiegsaspiranten. Zu Gast in der Lindach-Sporthalle ist das Team des EK Bernhausen. Spielbeginn ist um 18 Uhr.

Nach dem erfolgreichen Start in die Bezirksligasaison mit dem 31:30 (15:16)-Sieg beim TB Neuffen steht schon der nächste Härtetest für die „Roten“ an. Im ersten Heimspiel der Saison steht dem Team von Trainer Marius Dotschkal mit dem Eichenkreuz Bernhausen einer der Aufstiegsfavoriten gegenüber. Nachdem die Mannschaft von den Fildern die Hinrunde der letzten Saison verschlief und sogar in den Abstiegskampf verwickelt war, sorgte eine starke Rückrunde mit sieben Siegen in Folge dafür, dass die Saison auf dem dritten Platz beendet werden konnte. Das Team um Spielertrainer Martin Alber ist geprägt vom temporeichen Angriffshandball in dem regelmäßig auch der siebte Feldspieler zum Einsatz kommt. Das erste Saisonspiel letzte Woche gewannen die Bernhäuser mit 26:22 gegen die HSG Ebersbach/Bünzwangen.

Im Auftaktspiel der Weilheimer sah es zu Beginn nicht nach einem erfolgreichen Comeback in der Bezirksliga aus. Nach sechs Spielminuten lief man einem 1:5-Rückstand hinterher, den man erst kurz nach der Halbzeitpause zum 16:16 egalisieren konnte. Durch eine konstantere und geschlossene Mannschaftsleistung in der zweiten Hälfte konnte die Partie letztendlich knapp mit 31:30 gewonnen werden. „Die Mannschaft hat nach dem verschlafenen Start über 50 Minuten zusammen gekämpft und sich dadurch die ersten zwei Punkte verdient.“ so das Fazit von Trainer Marius Dotschkal. Am Sonntag müssen die Limburgstädter von Anfang an voll bei der Sache sein, denn mit dem EK Bernhausen erwarten die „Roten“ einen Gegner, der so einen Fehlstart nicht verzeihen wird. 

TSV Weilheim: Illi, Latzel; Hartmann, Sigel, Roth, Seyferle, Stelzer, Klett, Klöhn, Martin, Stark, Bäuchle, Negwer, Banzhaf.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.