Weilheim zementiert den ersten Tabellenplatz

Die Handballer des TSV Weilheim setzen ihre Siegesserie fort und gewinnen das siebte Spiel in Folge. Beim erwartet schweren Auswärtsspiel gegen die Drittligareserve des TV Plochingen 2 taten sich die „Roten“ lange Zeit schwer. Am Ende stand ein knapper, aber dennoch verdienter 29:26 (15:15)-Sieg zu buche.

Das Spiel begann vielversprechend für die Weilheimer. Nachdem Bernhard Illi den ersten Wurf der Gäste gar fangen konnte eröffnete Dominik Klett mit dem 1:0 den Torreigen.Nach fünf gespielten Minuten stand es bereits 4:4, ehe der TSV per Doppelschlag erstmals auf  zwei Tore davon ziehen konnten. Die Gastgeber zeigten sich hiervon unbeeindruckt und hielten dagegen. Angeführt von Pascal Vanderhoeven glichen die Plochinger beim 9:9 (12. Spielminute) aus und gingen mit 10:9 in Führung. In dieser Phase agierten die Limburgstädter in der Abwehr zu lethargisch und ermöglichten den Hausherren immer wieder einfache Rückraumtore. Für den 15:15 Halbzeitstand sorgte Dominik Klett mit einem sehenswerten Unterarmschlagwurf aus 12 Metern. Der Kreisläufer, einmal mehr bester Akteur des Spiels, erzielte insgesamt 15 Tore.
Den besseren Start in die zweite Spielhälfte erwischten die „Roten“, die sich beim 21:18 (39. Spielminute) erstmals eine 3-Tore-Führung erspielten. In der Abwehr stand man nun, anders als noch im ersten Durchgang, sattelfester und zwang die Gastgeber zu schwierigen Würfen, die Illi meist sicher entschärfen konnte. Einer vielzahl technischer Fehler war es geschuldet, dass man sich in dieser Phase nicht deutlicher absetzen konnte. So hielt die Differenz von 3 Treffern bis zum 26:23 (52. Spielminute) bestand, ehe die Weilheimer die Schlagzahl erhöhten und vorentscheidend zum 28:23 durch Michael Bäuchle davon ziehen konnten. Spätestens als der eingewechselte Moritz Latzel, welcher seinen Namensvetter Oliver Latzel im Tor vertrat, einen 7-Meter parieren konnte war die Messe gelesen. Die Weilheimer verwalteten die Führung bis zum Spielende souverän und gewinnen letztenendes verdient mit 29:26 gegen sich nie aufgebende Plochinger.
Nun wartet auf die Mannen von Trainer Michael Rehkugler ein spielfreies Wochenende – doch zuvor ist man noch im Pokal gefordert. Bereits am Dienstag (29.10.19) ist man zu Gast bei der HSG Ebersbach-Bünzwangen 2. Anpfiff in der Raichberghalle ist um 20.30 Uhr.
 
TSV Weilheim: Illi, Latzel, L. Banzhaf, Roth (2), Sigel, B. Banzhaf (2), Klöhn, Klett (15/9), Martin (4), Stark (2), Negwer (2), Bäuchle (1), Hartmann (1).

TV Plochingen 2: Eberle, Zwieb, Wendling, Bosch (5), Jakisch (2), Frank (2), Huber, Maurer (5/1), Hägele, Schmid (3/1), Hedderich (5), Tropper, Nußbaum (1), Vanderhoeven. (3/1).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.