Damen 2 verlieren nach verschlafener erster Halbzeit deutlich

Nach einem von technischen Fehlern und überhasteten Abschlüssen geprägten Spiel, verlieren die Damen 2 trotz der für die Mannschaft typischen Aufholjagd deutlich mit 28:21 gegen die Damen von der Erms.

Mit der Tabellenführung im Rücken starteten die Mädels von der Zweiten motiviert und mit Selbstbewusstsein in die Partie in der Hofbühlhalle in Neuhausen. Leider konnte diese Motivation nur kurze Zeit bestehen, man kassierte zwei Hinausstellungen, ließ den Gegnerinnen zu viel Platz in der Abwehr, kassierte einige leichte Tore und verhaspelte Ball um Ball, sodass aus einer 1:2-Führung der Weilheimerinnen schon nach 12 Minuten ein deutlicher Rückstand (10:2) wurde. Die Versuche diesen Abstand wieder zu verkleinern, endeten jedoch weiter in überhasteten Abschlüssen und Pässen ins Nichts, die von den Dettingerinnen konsequent bestraft wurden. So ging man mit hängenden Köpfen und einem 15:8-Zwischenstand in die Kabinen.
Nun galt es für das Trainergespann Reehten/Klöhn den Siegeswillen ihrer Schützlinge wieder herauszukitzeln und sich auf die vorhandenen Stärken zu besinnen, denn man war nicht umsonst Tabellenführer. Ziel war es nun, nicht aufzugeben, sich nicht gegenseitig klein zu machen, sondern 100% zu geben, für jeden zu kämpfen und das Spiel wieder zu drehen.
Doch auch die ersten 5 Minuten der zweiten Hälfte versprachen keine Besserung. Wieder fiel Ball um Ball in die Hände der Gastgeberinnen, die nun schwerer, aber leider immer noch zu oft den Weg in den Weilheimer Kasten fanden und ihren Vorsprung zum 19:9 ausbauen konnten. Doch es wären nicht die Damen 2, wenn sich da nicht noch etwas getan hätte…Man startete zur Aufholjagd, versenkte einige Konter im Dettinger Tor, erkämpfte sich Hinausstellungen auf Seiten der Gastgeberinnen und konnte felsenfest auf Victoria Slavulj zwischen den eigenen Pfosten zählen. Leider reichte den Weilheimerinnen die Kraft nicht mehr aus, um diesen Kampf über die gesamten verbleibenden 25 Minuten zu kämpfen und so schlichen sich nachdem man auf ein 23:21 herangekommen war, schließlich doch wieder zu viele technische Fehler ein, und man musste sich mit der zweiten Niederlage der Saison geschlagen geben.
Um jedoch als Wintermeister in die verdiente Weihnachtspause zu gehen, müssen die Damen 2 die Heimspielbilanz sauber halten und ihre letzte Partie 2016 gegen den TSV Köngen 3 gewinnen. Gespielt wird am Samstag 3.12.16 um 14.30Uhr in der Lindachsporthalle. Über lautstarke Unterstützung würden sich die Mädels der Zweiten sehr freuen.
 
TSV Weilheim 2: V. Hohler, V. Slavulj – K. Kehrer (5), E. Schober, L. Tremmel, X. Veith (2), K. Karban (7/6), N. Sigel, A. Heid (4), R. Glaab (1), J. Koser, C. Fischer (2).