Heute Abend steht für die Weilheimer Handballer ein weiteres Nachholspiel in der Bezirksliga an. Die „Roten“ sind zu Gast beim Tabellenneunten TV Altbach und wollen nach den zuletzt eher mäßigen Leistungen Wiedergutmachung betreiben. Gespielt wird ab 20.30 Uhr in der Sporthalle in Altbach.

Der TSV Weilheim hat in den letzten beiden Partien wichtige Punkte im Kampf um die oberen Tabellenplätze liegen gelassen. Nach dem 19:19-Unentschieden bei der HSG Ebersbach/Bünzwangen kassierten die „Roten“ im Heimspiel gegen den tus Stuttgart eine knappe 28:29-Niederlage. Allerdings stehen die Limburgstädter auch nach diesen Dämpfern mit 23:9 Punkten weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz und haben auf Grund der Niederlage der zweitplatzierten HSG Ermstal (26:6 Punkte) bei der HSG Ebersbach vergangenes Wochenende immer noch eine Chance auf Tabellenplatz zwei.
Der TV Altbach hingegen konnte zuletzt wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln. Die "Antelopes" gewannen ihr Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten aus Grabenstetten knapp mit 29:27 und tauschten somit mit den "Höllablitz" den Tabellenplatz. Mit 8:22 Punkten und nur zwei Punkten Rückstand auf den TB Neuffen stehen die Altbacher nun auf Platz neun. Die Weilheimer sind gewarnt und stellen sich auf ein weiteres schweres Auswärtsspiel gegen einen abstiegsbedrohten Kontrahenten ein. Trainer Marcus Graf kann dabei auf die zuletzt fehlenden Stammkräfte Sebastian Martin und Patrick Seyferle und somit wieder auf den gesamten Kader zurückgreifen.

TSV Weilheim: Illi, Latzel; Hartmann, Roth, Banzhaf, Seyferle, Stelzer, Klett, Martin, Müller, Bäuchle, Negwer, Stark, Melo, Ziegler.